Maigedanken

Alles grünt und blüht, alle Knospen springen auf und alle Vögel singen. Die Meteorologen sprechen, so habe ich gelernt, vom Vollfrühling, die Dichter vom Wonnemonat Mai. Die Römer verehrten die Fruchtbarkeitsgöttin Maia, die Juden feiern das Erntedankfest Schawuot, die Christen feiern Pfingsten. Frühling bedeutet Neubeginn, verspricht nach jedem Winter Hoffnung…

weiterlesen

Frau/Frauen

Der 21. Mai ist der Welttag der kulturellen Vielfalt. Dazu passend ist morgen am 22.5.21 der – bereits mehrfach verschobene – deutschlandweite Kinostart des Films „Woman“. Die beiden Autor:innen (Anastasia Mikowa und Yann Arthus-Bertrand) des Films sind um die Welt gereist, haben in 50 Ländern 2000 Frauen vor einer neutralen…

weiterlesen

Auf nach Narragonien!

Zum 500. Todestag des Sebastian Brant, Autor des Narrenschiffs Wir sind im Jahr 1494 und ein Humanist der frühen Neuzeit wundert sich über die Zustände, die er beobachten muss. Die ausgehende Welt des Mittelalters ist voller Dummheit, Laster und Narrheit soweit das Auge des gottesfürchtigen Sebastian Brant reicht. Er ist…

weiterlesen

Packpapier aus Gold

Heute hat Immanuel Kant Geburtstag. Es ist der 297. Und deshalb steht davon heute wahrscheinlich nichts in den Zeitungen, die es ja immer rund haben wollen und die ich noch nicht lesen kann, bevor ich hier schreibe. Unabhängig davon, ob nun Kant wirklich der wichtigste deutschsprachige Philosoph der Aufklärung oder…

weiterlesen

Jubiläumsalarm!!

Zum 500. Jahrestag von Luthers Auftritt auf dem Reichstag zu Worms 1521. In diesen Tagen jährt sich zum 500. Mal ein Ereignis, das nicht nur die Kirchengeschichte, sondern die gesamte europäische Geschichte geprägt hat. Es ist eines jener Ereignisse, die die 500jährige Gelegenheit, ins kulturelle Gedächtnis einzusickern, reichlich genutzt haben….

weiterlesen