Blick zurück nach vorn

Eine kleine Alltagsszene ist auf dem Foto zu sehen. Zwei Männer möchten in eine Straßenbahn einsteigen, die gerade eingetroffen ist. Der eine trägt eine Maske, der andere nicht. Im Einstieg steht ein Schaffner, ebenfalls mit einem Mund-Nasen-Schutz. Sein Blick geht zu dem Mann, der keine Maske trägt. Dazu macht der…

weiterlesen

Black lives matter

Anton Wilhelm Amo – ein afrodeutscher Philosoph des achtzehnten Jahrhunderts Im Rahmen der Black-lives-matter-Bewegung wurde kürzlich die Forderung erhoben, die Berliner Mohrenstraße solle umbenannt werden in Anton-Wilhelm-Amo-Straße. Amo? Ein aus Afrika stammender an den Universitäten Halle, Jena und Wittenberg lehrender Philosoph der Frühaufklärung? Noch nie gehört. Ich habe nachgelesen.  Die…

weiterlesen

Fragebogen

Jede der folgenden Fragen könnte Sie zum Nachdenken anregen. Vielleicht haben Sie Lust, die ein oder andere für sich zu beantworten oder etwas in die Kommentare zu schreiben. Sind Sie von der Corona-Pandemie betroffen? Wenn ja, inwiefern? Emotional Beruflich-inhaltlich Beruflich-finanziell Beruflich-existentiell Weltanschaulich In meiner Freizeit/Hobby/Urlaub Haptisch: Mir fehlt das Berühren/Berührtwerden….

weiterlesen

Einmal Langeweile und zurück?

„Alle Fürsten langweilen sich: ein Beweis dafür ist, dass sie auf die Jagd gehen.“ So formulierte Charles de Secondat, besser bekannt als Baron de Montesquieu (1698-1755). Das Phänomen, das wir im Deutschen mit dem Begriff Langeweile bezeichnen, hängt also unmittelbar mit dem sozialen Status und dem Einkommen eines Menschen zusammen….

weiterlesen

Leben mit Grenzen

Vom Wert des beschädigten LebensMeditationen in der „Corona-Krise“ Um heute zu leben, reicht es zu vegetieren. Um morgen zu leben, muss ich handeln. Und da nicht sicher ist, dass ich übermorgen nicht lebe, muss ich heute so handeln, als würde ich nächste Woche, gar in ein paar Jahren noch leben….

weiterlesen