Der lange Weg zum Monotheismus (Teil 1)

Es hat sich nicht so zugetragen, wie man manchmal in populärwissenschaftlichen Hochglanzmagazinen oder aufwändig bebilderten historischen Zeitschriften liest. Der Monotheismus des alten Israel geht nicht zurück auf den Monotheismus des berühmten Pharao Echnaton. Er hat seine Wurzeln also nicht im Ägypten des 14. vorchristlichen Jahrhunderts. Auch Mose, die große Gestalt…

weiterlesen

Was nicht in der Bibel steht (Teil 2)

Unbekannte und verschollene Evangelien aus der Anfangszeit des Christentums sind nicht nur in wüstenähnlichen Regionen, sondern auch in Bibliotheken und Museen gefunden, besser gesagt wiedergefunden worden. Das beste Beispiel dafür ist das so genannte Unbekannte Berliner Evangelium. Im Jahre 1967 hat das Ägyptische Museum Berlin den koptischen Text für nur…

weiterlesen

Was nicht in der Bibel steht (Teil 1)

Das Christentum hat es im 1. Jahrhundert unserer Zeitrechnung nicht gegeben. Vielmehr müsste man den Begriff Christentum eigentlich in den Plural setzen und von vielen verschiedenen „Christentümern“ sprechen. Anders ausgedrückt: Die Pluralität prägte in den Anfängen das Christentum. Es gab zahllose kleinere und größere Gemeinden und Gemeinschaften in den unterschiedlichen…

weiterlesen

Blick zurück nach vorn

Eine kleine Alltagsszene ist auf dem Foto zu sehen. Zwei Männer möchten in eine Straßenbahn einsteigen, die gerade eingetroffen ist. Der eine trägt eine Maske, der andere nicht. Im Einstieg steht ein Schaffner, ebenfalls mit einem Mund-Nasen-Schutz. Sein Blick geht zu dem Mann, der keine Maske trägt. Dazu macht der…

weiterlesen

Apokalyptische Zeiten?

Ein Virus geht um die Welt und bringt Krankheit, Leid und Tod, überall. In den USA sind über 100.000 Menschen an COVID-19 gestorben, in Italien über 33.000, in Spanien und Frankreich jeweils um die 28.000. Bei uns in Deutschland wird die Zahl der Toten in nicht allzu ferner Zeit auch…

weiterlesen